• Saia PCD1 E-Line Systemübersicht

    Die Saia PCD1 E-Line Reihe wurde speziell für den Einbau in der Elektrounterverteilung entwickelt.
    Durch die kompakte Bauform wird eine Automation auf geringstem Raum erreicht.
    Die Zweidraht-Busverbindung zwischen den einzelnen Modulen ermöglicht sowohl zentrale als auch dezentrale Automation über bis zu 1000 m Entfernung.
    Die Module sind nach IEC 61131-2 in industrieller Qualität konstruiert und gefertigt.
    Die freie Programmierbarkeit und Integration von Web+IT-Technologien ermöglicht eine nachhaltige Automation über den gesamten Lebenszyklus von Anlagen und Liegenschaften.

  • Steuerung

    Die Saia PCD® Steuerung fungiert als Master für die angehängten Module.
    Sie kann dabei sowohl komplexere Regelungen übernehmen, als auch die Schnittstelle zur Leitebene bilden.
    Der integrierte Automation Server und die Web+IT Funktionen können dabei direkt genutzt werden, um die Regelung über Web Panel oder Browser zu visualisieren.
    Durch die Unterstützung zahlreicher Protokolle wie BACnet, Lon, Modbus usw. ist die Saia PCD® die ideale Schnittstelle zu weiteren Gewerken.

  • Programmierbare E/A Module

    Die mit Saia PG5® frei programmierbaren E/A Module der Saia PCD1 E-Line Reihe ermöglichen einen autonomen sicheren Betrieb der Module, auch wenn die Kommunikation zur Masterstation unterbrochen wird.
    So ist die lokale Funktion z.B. eines Raumes jederzeit gewährleistet.
    Die Module werden mit Saia PG5® über die Mastersteuerung oder direkt über USB programmiert.

  • RIO E/A Module

    Die PCD1 E-Line RIO E/A Module ermöglichen durch die Busverbindung sowohl zentrale Automation im Schaltschrank als auch dezentrale Verteilung der Komponenten.
    Durch die implementierte Vorrangbedienung können sie schnell in Betrieb genommen werden.

     

     

    In der E-Line RIO E/A Familie gibt es RIO’s mit zwei unterschiedliche Gehäuseformen.
    Um die Gehäuseform zu erkennen, wurden die zwei Gehäuseformen mit der Bezeichnung ‚Serie‘ unterteilt.

    Die L-Serie (L für large) und die S-Serie (S für small)
    Die Bezeichnung ‚L‘ und ‚S‘ nehmen Bezug auf die maximale Anzahl der E/A’s die pro Gerät verfügbar sind, und nicht auf die im Schaltschrank benötigte Oberfläche, da beide Serien die gleiche Breite und Höhe haben.

     

    • Die L-Serie kann maximal 36 E/A’s pro Gerät haben
    • Die S-Serie kann maximal 20 E/A’s pro Gerät haben
  • Kommunikationsmodule und Gateways

    Über Kommunikationsmodule werden Module verschiedenster Hersteller in das System integriert.
    Das RS-485 Funk Gateway erlaubt dabei auch drahtlose Ankopplung von Modulen.

  • Netzanalysator (PQA)

    Die Netzqualität voll im Griff.
    Der Netzanalysator ermöglicht eine vollständige Überwachung der Qualität des Stromnetzes.
    Die umfangreichen Messmöglichkeiten – unter anderem Spannung, Strom, Phasenverschiebung und Oberschwingungen – erlauben die Analyse jeglicher Störgrössen mit zyklischer/eventorientierter Datenaufzeichnung.
    Und sollte der Messwert einmal ausserhalb der parametrierten Grenzwerte liegen, erfolgt automatisch eine Meldung.

PCD1 / E-Line

  • Warum funktioniert die RS-485 S-Bus-Kommunikation zwischen dem PCD-Master und Slave teilweise nicht, wenn die FW 1.28.20... 1.28.33 verwendet wird? (FAQ #102026)
  • What are the differences between the COSinus firmwares FW 1.28.11 and FW 1.28.37? (FAQ #102010)
  • PG5 2.1 and 2.2 with E-Line S-Bus communication library < 1.2.110, why the S-Bus communication on the master PCD stops either after a certain time? (FAQ #102009)
  • PG5 2.1 und 2.2 der PG5 mit S-Bus-Kommunikation-Bibliothek 2.7.370, warum die S-Bus-Kommunikation auf die master PCD nach einer gewissen Zeit oder nach dem Download des Programms stoppt? (FAQ #102008)
  • Keine Aktualisierung der E/A's von E-Line Rio- Module nach Fbox Update (FAQ #102001)
  • Was bedeutet E-Line RIO – Leds & Statusspezifikationen (FAQ #101998)
  • Was sind die Unterschiede zwischen E-Line Firmwares FW 1.04.07 und 1.08.06? (FAQ #101990)

Die von Ihnen angeforderte Software / Dokument wird von der Saia-Burgess Controls AG nicht mehr vermarktet und technisch unterstützt. Es handelt sich um eine ältere Software-Version, die lediglich auf bestimmten, mittlerweile nicht mehr im Handel erhältlichen Produkten betrieben werden kann.

Download