Versionsübersicht

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

PG5 2.1.430

  • Diese Version beinhaltet eine vollständige Installation von PG5 2.1.430
  • Diese PG5 Version enthält wichtige Korrekturen von PG5 2.1.310/311/400/410/420 und dem Web Editor 8.
  • Projekte welche mit der Version 2.1.300/310/311/400/410/420 erstellt wurden, sind vollständig kompatibel mit dieser Version.
  • Diese Version ersetzt nicht die Version 2.1.2xx und deinstalliert nicht die Version 2.1.2xx
  • Diese Version ist mit älteren PG5 2.1 Versionen kompatibel und kann parallel zu PG5 2.1.2xx oder PG5 2.0 installiert werden.
  • Installation:
    Für die Installation muss nur das Setup ausgeführt werden.
    Da dieser Patch ein vollständiges Setup enthält, wird bei der Installation zuerst PG5 2.1.300/310/311/400/410/420 deinstalliert und danach die neue Version installiert.
  • Es ist auch möglich, diese Version auf PC’s zu installieren auf welchen PG5 2.1.300/310/311/400/410/420 noch nicht installiert war.

Korrekturen und Modifikationen welche in PG5 2.1.430 enthalten sind

  • Detaillierte Informationen und wie die neuen Funktionen verwendet werden sind im Dokument 'Was ist neu in PG5 2.1' enthalten

Neuerungen / Verbesserungen

Unterstützung neuer Geräte:

  • PCD1.M2220-C15: E-Line PCD
    E-Line PCD mit 6 integrierten E/As, 2 E/A Steckplätzen, nicht erweiterbar
    Dieses neue Gerät ist im Device Konfigurator unter der PCD Familie ‘E-Line Reihe“ verfügbar
  • PCD2.M4160: PCD2 mit 4 E/A Steckplätzen
  • PCD2.M4560: PCD2 mit 4 E/A Steckplätzen, erweiterbar


Windows 10:

  • PG5 2.1.430 kann auf Windows 10 Betriebssystemen installiert und betrieben werden


Korrekturen

Fupla:

  • Vorlagen welche DB’s enthalten werden nun korrekt importiert
  • Das “taggen” der “adjust Parameter” kann zu mehrfach definierten Symbolen führen


Unterstützung der programmierbaren E-Line PCD‘s:

  • Verschiedene Korrekturen in Zusammenhang der programmierbaren E-Line PCD’s im Assembler, Programm Downloader und der Online Debugger


Symbol Editor:

  • Verbesserung des Updates des Symboltabellen nach einem Programm Build
  • Korrektur eines Problems in der DB Edit Box

 

Web Editor 8.2:

  • Korrektur im Bezug auf die Konvertierung der Eigenschaft der Farbe der Priorität auf eine lokale Variable
  • Neu ist es möglich in HTML einen eigenen Text dem Applet Tag anzufügen


BACnet Konfigurator und Kompiler:

  • Verwendung von Default Encoding bei Export / Import von CSV Dateien.

 
FBox Bibliotheken und Firmware Versionen

  • Diese Version enthält alle FBox Bibliotheken und Firmware Versionen welche seit PG5 2.1.420 publiziert worden sind

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

PG5 2.1.420

  • Diese Version beinhaltet eine vollständige Installation von PG5 2.1.420
  • Diese PG5 Version enthält wichtige Korrekturen von PG5 2.1.310/311/400/410 und dem Web Editor 8.
  • Projekte welche mit der Version 2.1.300/310/311/400/410 erstellt wurden, sind vollständig kompatibel mit dieser Version.
  • Diese Version ersetzt nicht die Version 2.1.2xx und deinstalliert nicht die Version 2.1.2xx
  • Diese Version ist mit älteren PG5 2.1 Versionen kompatibel und kann parallel zu PG5 2.1.2xx oder PG5 2.0 installiert werden.
  • Installation:
    Für die Installation muss nur das Setup ausgeführt werden.
    Da dieser Patch ein vollständiges Setup enthält, wird bei der Installation zuerst PG5 2.1.300/310/311/400/410 deinstalliert und danach die neue Version installiert.
  • Es ist auch möglich, diese Version auf PC’s zu installieren auf welchen PG5 2.1.300/310/311/400/410 noch nicht installiert war.

Korrekturen und Modifikationen welche in PG5 2.1.420 enthalten sind

  • Detaillierte Informationen und wie die neuen Funktionen verwendet werden sind im Dokument 'Was ist neu in PG5 2.1' enthalten

Fupla:

  • Korrektur bei der Funktion ‚Suchen Ersetzen‘ wenn die Tag Namen auf datiert werden
  • Fupla unterstützt nun das drucken im Cute PDF Format
  • Korrekturen welche Crahs von Fupla verhindern nachdem F-Boxen gelöscht worden sind
  • Korrekturen im Zusammenhang mit dem Handling der F-Box Einstellparameter um das korrekte Handling der E-Line FBoxen zu gewährleisten
  • Korrekturen bei der Generierung des Programmcodes um die Funktionalität „download in run“ zu gewährleisten, wenn F-Boxen welche „„download in run“ Fähig sind verwendet werden


Web Editor 8:

  • Bei der Handhabung von Vorlagen, erlauben dass die Vorlagendateien überschrieben werden und speichern der Original Position der Elemente wenn eine Vorlage generiert wird
  • Bilder in Vorlagen werden beim Kopieren von WEVs in der Projektmappe mit kopiert
  • Der Web-Projekt Pfad wird nun korrekt eingestellt, wenn ein PG5 Projekt oder einer CPU „restored“ wird
  • Neue IMaster Jar Datei welche verschieden Korrekturen im Zusammenhang mit Trending und „DropDown“ Elementen enthalten

 
Device Konfigurator:

  • Für PCD1.F2611, PCD1.G1100, PCD1.G3600, PCD1.G3601 und  PCD1.W5300, Textliche Anpassungen für die Module (Ni1000 L&S ...) und bei der Konfiguration der Digitalen Eingänge


BACnet Konfigurator und Compiler:

  • Beim Import von CSV Dateien wird das Character Set korrekt übernommen.
  • Diverse kleinere Verbesserungen


Project Manager:

  • Der Project Manager zeigt nun Programminformation korrekt an, wenn das Programm mit einem Passwort geschützt ist


FTP Download:

  • Der Downloand wird korrekt durchgeführt wenn DHCP verwendet wird


LON Configuration Editor:

 

  • Die LON Katalog Datei enthält nun nur die Objekte des aktuellen Projekts


HMI Editor:

  • Falls ein PG5 1.4 Projekt importiert wird, so werden die Eingangs- oder Ausgangssymbole korrekt behandelt

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

PG5 2.1.410

  • Diese Version beinhaltet eine vollständige Installation von PG5 2.1.410
  • Diese PG5 Version enthält wichtige Korrekturen von PG5 2.1.310/311/400 und dem Web Editor 8.
  • Projekte welche mit der Version 2.1.300 erstellt wurden, sind vollständig kompatibel mit dieser Version.
  • Diese Version ersetzt nicht die Version 2.1.2xx und deinstalliert nicht die Version 2.1.2xx
  • Diese Version ist mit älteren PG5 2.1 Versionen kompatibel und kann parallel zu PG5 2.1.2xx oder PG5 2.0 installiert werden.
  • Installation:
    Für die Installation muss nur das Setup ausgeführt werden.
    Da dieser Patch ein vollständiges Setup enthält, wird bei der Installation zuerst PG5 2.1.300/310/311/400 deinstalliert und danach die neue Version installiert.
  • Es ist auch möglich, diese Version auf PC’s zu installieren auf welchen PG5 2.1.300 noch nicht installiert war.

Korrekturen und Modifikationen welche in PG5 2.1.410 enthalten sind

  • Detaillierte Informationen und wie die neuen Funktionen verwendet werden sind im Dokument 'Was ist neu in PG5 2.1' enthalten

  • Device Configurator:
    - Ein Upload der Hardwarekonfiguration im Device Configurator wird nun auch korrekt für
      PCD1.M1 und PCS1 CPU's durchgeführt.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

PG5 2.1.400

  • Diese Version beinhaltet eine vollständige Installation von PG5 2.1.400
  • Diese PG5 Version enthält wichtige Korrekturen von PG5 2.1.310/311 und dem Web Editor 8.
  • Projekte welche mit der Version 2.1.300 erstellt wurden, sind vollständig kompatibel mit dieser Version.
  • Diese Version ersetzt nicht die Version 2.1.2xx und deinstalliert nicht die Version 2.1.2xx
  • Diese Version ist mit älteren PG5 2.1 Versionen kompatibel und kann parallel zu PG5 2.1.2xx oder PG5 2.0 installiert werden.
  • Installation:
    Für die Installation muss nur das Setup ausgeführt werden.
    Da dieser Patch ein vollständiges Setup enthält, wird bei der Installation zuerst PG5 2.1.300/310/311 deinstalliert und danach die neue Version installiert.
  • Es ist auch möglich, diese Version auf PC’s zu installieren auf welchen PG5 2.1.300 noch nicht installiert war.

Korrekturen und Modifikationen welche in PG5 2.1.400 enthalten sind

  • Detaillierte Informationen und wie die neuen Funktionen verwendet werden sind im Dokument 'Was ist neu in PG5 2.1' enthalten

Device Configurator:
Unterstützung neuer E-Line Module

  • PCD1.G3600-C15: E-Line Raummodul
  • PCD1.G3601-C15: E-Line Raummodul + zusätzliche RS-485
  • PCD1.G1100-C15: E-Line Licht & Beschattungsmodul
  • PCD1.F2611-C15: E-Line DALI Modul + zusätzliche RS-485
  • PCD1.W5300-C15: E-Line Analogmodul

  • PCD3.M6880: Dual-Prozessor PCD mit Redundanz
  • PCD7.D443WT5R: Programmierbare MicroBrowser Panel, 4.3 Zoll

Project Manager:

  • Festlegen des Gerätetyps wenn neue CPU angelegt wird

WebEditor 8:

  • Enthält DDC Suite 2.5 Vorlagen in Holländisch und Französisch
  • Enthält S-Monitoring Vorlagen
  • Unterstützt FTP Server Passive Mode
  • Verschiedene Korrekturen und Leistungsverbesserungen

Fupla:

  • Zwei Ebenen für Vorlagen
  • Anzeige des Textinhalts in Onlineansicht
  • Seiten Import/Export beinhaltet Symbol Tags

Symbol Editor

  • Anzeige der ersten 5 Elemente eines DB's im Symbol Editor

BACnet Configurator und Compiler

  • Unterstützung von Fremdsprachen wie Russisch
  • Zeichensatzänderung im BACnet Configurator, ANSI Enkodierung wird neu UTF8

LON Configuration Editor:

  • Zuweisen von Adressen

DDC Suite Add-On Tool:

  • Automatische Verbindung zu BACnet.bnt
  • Keine Wiederverwendung von IDs
  • Vermeiden von DDC Suite Update Problemen
  • Keine neu indizierte Programm Objekte (PO)
  • Modifizierung der Tools, 'Blacklist select/unselect all'

FBox Bibliotheken:

  • Aktualisierung verschiedener F-Boxen
  • Neue PEHA PHC Bibbliothek für die PEHA Geräte ET B 2/4/8, ET D 8

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Patch PG5 2.1.311

  • Enthält den ‘Firmware Downloader’ Version 2.1.311.
    Die Firmware 1.24.xx kann nur auf den neusten PCD2 und PCD3 Hardware Versionen installiert werden.
    Diese neue Version des ‘Firmware Downloaders’ prüft die Hardwareversion der angeschlossenen PCD und verhindert das laden einer neuen Firmware auf eine alte PCD Hardwareversion.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

PG5 2.1.310

  • Diese Version beinhaltet eine vollständige Installation von PG5 2.1.310
  • Diese PG5 Version enthält wichtige Korrekturen von PG5 2.1.300 und dem Web Editor 8.
  • Projekte welche mit der Version 2.1.300 erstellt wurden, sind vollständig kompatibel mit dieser Version.
  • Diese Version ersetzt nicht die Version 2.1.2xx und deinstalliert nicht die Version 2.1.2xx
  • Diese Version ist mit älteren PG5 2.1 Versionen kompatibel und kann parallel zu PG5 2.1 oder PG5 2.0 installiert werden.
  • Installation:
    Für die Installation muss nur das Setup ausgeführt werden.
    Da dieser Patch ein vollständiges Setup enthält, wird bei der Installation zuerst PG5 2.1.300 deinstalliert und danach die neue Version installiert.
  • Es ist auch möglich, diese Version auf PC’s zu installieren auf welchen PG5 2.1.300 noch nicht installiert war.

Korrekturen und Modifikationen welche in PG5 2.1.310 enthalten sind

Project Manager:

  • Eine Warnung wird angezeigt, falls ein Projekt geöffnet wird, welches mit einer älteren PG5 Version erstellt wurde.

WebEditor 8:

  • Enthält die Korrekturen welche im Patch 1 für PG5 2.1.300 enthalten sind, unter anderem den Effekt dass die Formatierungsangaben sowie die min und max Werte der Variablen nicht korrekt aus den Vorlagen ins Projekt übernommen wurden.
  • Das Objekt welches als Referenz für die Ausrichtung ausgewählter Objekte dient hat eine unterschiedliche farbliche Kennzeichnung.
  • Verschiedene Korrekturen und Verbesserungen welche die Stabilität der Applikation verbessern.

Fupla:

  • Verbesserung der ‘Update FBoxes’ Prozedur:
    Für eine Vielzahl der F-Boxen war der Automatische Update nicht möglich und die Meldung:
    ‘Invalid structure, please review the structure and make enough place around the FBox’
    wurde angezeigt.
    Für solche Fälle wurde die Funktionalität verbessert und der Update der F-Boxen erfolgt nun automatisch.
  • Die Funktion ‘Create FBox from Page’ generiert nun eine korrekte F-Box.

Symbol Editor:

  • In einigen speziellen Fällen war es nicht möglich die Symbole mit drag & drop aus dem Symbol Editor in die Fupla Seite zu ziehen.
    Dieser Fehler wurde korrigiert.

BACnet Configurator / Compiler:

  • Die Funktion ‘Upload/Merge’ funktioniert nun korrekt.


Und andere Korrekturen.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Patch 1 for PG5 2.1.300

Dieser Patch beinhaltet eine neue Version des Web-Editor8 (Version 8.2.0.917)

WebEditor 8:

  • Hintergrundbilder aus der Bildergalerie werden an Koordinate 0,0 anstelle von 10,10 eingefügt
  • Benutzernamen können nun 20 anstelle von 10 Zeichen lang sein
  • Neue Vorlage zum Mappen von Benutzergruppen auf Benutzerlevel Variable
  • Neuer Kontextmenueintrag zum Kopieren des Übersetzungsschlüssels im Übersetzungseditor
  • Neuer Kontextmenueintrag zum Kopieren des CSV Dateinamens aus dem Konfigurationsdialogs des Übersetzungseditors
  • Kontext menu im Übersetzungseditor um den HTML Text zu kopieren
  • Kontext menu im Übersetzungseditor um den CSV Dateinamen zu kopieren
  • Formate/Min/Max PCD Variablen Metadaten werden korrekt aus der Vorlage übernommen
  • Keine Fehler Meldung mehr bei Import/Export von Vorlagen
  • Benutzerdefinierte Vorlagen sind nach Neustart wieder da
  • Keine Fehlermeldung bei Projektmigration mehr wenn DDC Alarmtextdatei in anderer Anwendung offen ist
  • Übersetzungseditor zeigt Erstellzeitkonstanten nicht mehr an
  • Variablenselektor listet Variablen nicht mehr doppelt.
  • Alarme in Alarmliste können wieder ausgewählt werden
  • WE5 Projekt setzt PCD Typ zu Classic wenn die Typinformation im original Projekt fehlt
  • Behebt Fehlermeldung in Querverweistabelle wenn versucht wird leere Variable zu setzen
  • Hilfe wird nun immer in Applikationssprache geöffnet, unabhängig von Windows Konfiguration
  • Bilder können nun aus Vorlagen herauskopiert werden.
  • Behebt Fehler welcher beim Öffnen des Übersetzungseditors auftreten könnte
  • Behebt Fehler durch welchen bedingte Positionen und Grössen beim neuladen verloren gehen könnten

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

PG5 2.1.300

  • Diese Version beinhaltet eine vollständige Installation von PG5 2.1
  • Diese Version ersetzt nicht die Version 2.1.2xx und deinstalliert nicht die Version 2.1.2xx
  • Diese Version ist mit älteren PG5 2.1 Versionen kompatibel und kann parallel zu PG5 2.1 oder PG5 2.0 installiert werden.
  • Installation:
    Für die Installation muss nur das Setup ausgeführt werden.

Korrekturen und Modifikationen welche in PG5 2.1.300 enthalten sind

  • Detaillierte Informationen und wie die neuen Funktionen verwendet werden sind im Dokument 'Was ist neu in PG5 2.1' enthalten
  • Saia PG5® Suite mit dem neuen Unternehmenslogo und den neuen Produktnamen aktualisiert. Zusätzlich wurden neue Features, Erweiterungen, Verbesserungen und Korrekturen umgesetzt

Unternehmensnamen und Produktnamen:

  • Aktualisierung von Benutzerschnittstellen, Hilfe, FBox Bibliotheken und Dokumentationen
  • Neuer Standardordner für den Installationspfad und Projekte ist ‘SBC’

WebEditor 8:

  • Übersetzungen können nun aus dem neu bereitgestellten Translation Editor bearbeitet werden
  • Erweiterung des Bibliothek-Fensters
  • Möglichkeit den Vordergrund- und/oder Hintergrund-View Bereich einer Ansicht als ‘Project Default’ festzulegen

Device Configurator:

  • Unterstützung neuer E/A Module
    - PCD2/3.W380
    - PCD2.G200
    - PCD7.W600
    - PCD7.R610

Fupla:

  • Neue Funktionen in der Page Navigator Ansicht (Gruppen und Separator)
  • Verschiedene Verbesserungen der Funktion ‘Page Import’

Cross-reference:

  • Die Querverweis-Funktion wurde erweitert um die Symbolverwendung im BACnet-Configurator, im Web Editor 8 und im LON Configuration Editor anzuzeigen

Library Manager:

  • Neuer Befehl kopiert nur die Bibliotheken, welche aktuell in einem Projekt im Projektunterverzeichnis verwendet wurden

HTTP Downloader:

  • Der HTTP-Downloader unterstützt zusätzliche Sicherheitsparameter und
    download über Portal – HTTP reverse

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

PG5 2.1.210 (Patch 1 für PG5 2.1.200)

  • Diese Version beinhaltet eine vollständige Installation von PG5 2.1
  • Der Patch ersetzt die Version 2.1.200 von Saia PG5®
  • Installation:
    Um den Patch zu installieren muss nur das Setup ausgeführt werden.
    Da dieser Patch ein vollständiges Setup enthält, wird bei der Installation zuerst PG5 2.1.200 deinstalliert und danach die neue Version installiert.
    Es ist auch möglich, diese Version auf PC’s zu installieren auf welchen PG5 2.1.200 noch nicht installiert war.
     

Korrekturen und Modifikationen welche in PG5 2.1.210 enthalten sind

  • Detaillierte Informationen und wie die neuen Funktionen verwendet werden sind im Dokument ”Patch 1 for PG5 2.1.200 (version 2.1.210)” enthalten

Project Manager

  • Das erste Zeichen des Namens einer RIO oder SPS kann eine Zahl sein
  • In der TCP/IP Setting Table, werden die Geräte nicht angezeigt, bei welchen der Ether-S-Bus deaktviert ist
  •  

Device Configurator

  • Korrekturen der Ethernet Konfiguration für PCD3.M6860 und beim Media Mapping für die PCD2/3.H222 Module

Web Editor 8

  • Neue DDC Suite 2.0 (Italienisch) und DDC Suite 2.5 (Deutsch / Englisch) Vorlagenobjekte
  • Update der Icon Gallery von Version 2 auf 3
  • Neue String-Operationen
  • Neue IMaster Saia 5.15.02 Datei:
    Seit dem letzten Java Update von Oracle ( 1.7.0.25-b17 oder grösser) wird bei der Darstellung der Web-Editor Seite im Browser eine Warnung (“missing permission”) angezeigt.
    Mit der IMaster 5.15.0229 jar Datei wurde dies korrigiert.
    Diese IMaster Datei ist kompatibel mit dem Web Editor 5 und dem Web Editor 8.
  • Korrektur:
    - 'Show View' aus einem WE5 Project wurde teilweise als Jump Back Aktion in WE8 importiert
    - Prioritäten von Bedingungen wurden falsch kompiliert
    - Beim einfügen von Vorlagenobjekten werden das Variablenformat und die min und max Werte korrekt übernommen

Fupla

  • Kein Crash wenn auf DDC Suite BACnet FBoxen geklickt wird.
  • Ein Import vom Fupla Seiten bewirkt bei PC's mit wenig Speicher kein löschen mehr von bestehenden Fupla Seiten
  • Problem im Zusammenhang mit Zählern im Kontaktplan korrigiert
  • Korrektur für nicht NT-PCD's, Online Werte der Verbindungen zwischen F-Boxen werden zufällig gesetzt FAQ101859

 

Graftec

  • Externe Symboldeklarationen werden nun korrekt in den Graftec Dateien definiert

 

Assembler

  • Time Typen, z. Bsp. ‘T#123s’, können nun ‘public’ sein
  • Maximale Anzahl vordefinierter Flags ist 8191 für PCD2.M170

 

HTTP Download

  • Unterstützt nun den Webserver- und Userkey Zugriffschutz 

 

DDC Add-on

  • Erlaubt den Update der BACnet Konfiguration ohne dass die Client Objekte gelöscht werden 
  • Einige Anpassungen bezüglich dem Scheduler Objekt

 

PG5 Project Generator

  • Das Saia PG5® Projekt wird nun wiederhergestellt, wenn der Projekt Update durch den Anwender abgebrochen wird

 

Und andere Korrekturen und Erweiterungen

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

PG5 2.1.200

  • Diese Verson beinhaltet eine vollständige Installation von PG5 2.1
  • Der Patch ersetzt die Version 2.1.100 von Saia PG5®
  • Installation:
    Um den Patch zu installieren muss nur das Setup ausgeführt werden.
    Da dieser Patch ein vollständiges Setup enthält, wird bei der Installation zuerst PG5 2.1.100 deinstalliert und danach die neue Version installiert.
    Es ist auch möglich, diese Version auf PC’s zu installieren auf welchen PG5 2.1.100 noch nicht installiert war.  

 

Korrekturen und Modifikationen welche in PG5 2.1.200 enthalten sind.

  • Detaillierte Informationen und wie die neuen Funktionen verwendet werden sind im Dokument 'Was ist neu in PG5 2.1' enthalten

 

PG5 Device Configurator

  • Standardmässig sind bei neuen PG5 Projekten im Device Configurator die folgenden IP-Protokolle nicht aktiviert:
    - S-Bus über TCP/IP
    - FTP- HTTP (Web-Server)
    - FTP 
  • Der Anwender muss die entsprechenden IP-Protokolle bewusst im Device Configurator einschalten und gegebenenfalls die Passwörter für den Zugriffsschutz aktiveren
  • Neuer Service Key (Service Schlüssel) welcher einen einfachen und sicheren Zugriff von z.Bsp. Web-Editor 8 auf die PCD ermöglicht.
    Der Service Key ersetzt dabei den FTP Benutzernamen und das FTP Passwort und das Web-Server Passwort.
  • Neu wurde im Device Configurator ein IP-Filter integriert welche die Filterung eingehender IP-Pakete erlaubt. Mit dem Filter kann entweder definiert werden welche IP Adressen auf die PCD zugreifen dürfen oder welche IP Adressen keinen Zugriff auf die PCD haben dürfen
  • Einfache Benennung von indizierten Symbolen beim Media Mapping Export der Informationen des Device Configurators in Excel Dateien
  • PCD3.Mxx60: Media Mapping für Interrupt Inputs

 

Web-Editor 8

  • Rollenbasierte Benutzerverwaltung und Zugriffsteuerung mit einfachen Benuzteridentifikation-Vorlagen.
  • Download des Web-Editor 8 Projektes auf Passwortgeschützte PCD
  • Suchen von verwendeten Funktionen, Conditions, PCD- und Internen Variablen Variablen innerhalb des gesamten Projekts zu finden
  • Umbenennung von Variablen im ganzen Projekt
  • Einfaches editieren von Elementen ohne Mausbetätigung
  • HD-Log Trendkurven können als diskrete (binäre) Trends dargestellt werden
  • Neue Aktionen und Bit-Vergleich

 

Project Manager

  • Datensicherung und die Wiederherstellungs-Funktion wurde für einfachere Handhabung von Projekten mit Smart RIO Netzwerken, Datensicherung/Wiederherstellung von ‘Common Files’ und die Datensicherung ausgewählter Geräte anstelle des gesamten Projektes erweitert

 

Project Generator

  • Integrierte Vorlagen
  • Import von Onboard Ein-/Ausgänge und mehrfach Media Mappings

 

Fupla

  • Update aller F-Boxen in einer Fupla Datei
  • In der ‘Page Navigator‘-Ansicht ist es möglich, eine Farbe für jede Seite zuzuordnen
  • FBox ID
    In Saia PG5® DDC Suite 2.5 wird die BACnet-Konfiguration aus der FBox generiert, unter der Verwendung einer eindeutigen FBox ID als Verbindung zwischen FBox und dem generierten BACnet Objekt  

 

F-Box Bibliothek

  • Freie Generierung von Anlagekennzeichnungsschlüssel in Saia PG5® DDC-Suite FBoxen für BACnet und Alarming
  • IP-Filter FBoxen welche auf die Funktion IP-Filterung während der Laufzeit zugreifen
  • F-Box für die Anzeige Sommer/Winterzeit
  • F-Boxen für die Parametrierung der DALI Geräte
  • Korrekturen in verschiedenen F-Boxen  

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Patch 1 für PG5 2.1.100

  • Dieser Patch beinhaltet eine vollständige Installation von PG5 2.1.

    Der Patch ersetzt die Version 2.1.100 von PG5.

  • Installation:

    Um den Patch zu installieren muss nur das Setup ausgeführt werden.
    Da dieser Patch ein vollständiges Setup enthält, wird bei der Installation zuerst PG5 2.1.100 deinstalliert und danach die neue Version von PG5 2.1.100 patch 1 installiert.

    Es ist auch möglich, diese Version auf PC’s zu installieren auf welchen PG5 2.1.100 noch nicht installiert war.

Korrekturen und Modifikationen welche im Patch 1 für PG5 2.1.100 enthalten sind.

  • Web Editor 8:
    - Die Hilfe ist auch in Deutsch und Französisch verfügbar
    - Bilder welche im Vordergrund, Hintergrund und in den Embeded Views enthalten sind werden korrekt angezeigt.
    - Änderung der Download Optionen erzwingt nicht mehr ein Rebuild des Projekts.
    - Änderung der Bargraph Ausrichtung von Horizontal auf Vertikal (oder umgekehrt) wechselt auch die Breite und die Höhe des Bargraphs.
    - Über 40 andere Korrekturen und Modifikationen welche das Handling und die Stabilität vom Web-Editor verbessern.

  • Fupla:
    - Die Funktion 'Replace' ersetzt nun alle Adjust Texte.
    - Wenn in einem Konnektor Feld die Tasten 'Ctrl' + Leerschlag betätigt werden um damit ein Symbol zu editieren, dann wird nun das Fenster für die Auswahl bestehender Symbole korrekt dargestellt.
    - Bibliotheken mit Vorlagenobjekte welche in älteren Version erstellt worden sind werden korrekt importiert.

  • LON IP:
    - Die Konfigurationsdateien werden von der PCD korrekt gehandelt.

  • HTTP Download:
    - Es ist möglich das Programm in das ‘INTFLASH’ zu laden.

  • Ethernet RIO:
    - Unterstützt die COSinus Firmware version 1.20.nn 
      Dies erlaubt die Verwendung von Ni 1000 L&S Sensoren mit den PCD3.T665/6 RIO’s

  • DDC Suite:
    - Die Alarmtexte werden auch für den Web Editor 8 generiert.

  • Project Generator:
    - Zufügen von Standard Vorlageobjekten für den einfachen Import aus dem 'PCD Konfigurator'

  • Und eine Vielzahl von Verbesserungen und Fehlerkorrekturen.

 

Web Editor 8

IP-Filter FBoxen welche auf die Funktion IP-Filterung während der Laufzeit zugreifen

Freie Generierung von Anlagekennzeichnungsschlüssel in Saia PG5® DDC-Suite FBoxen für BACnet und Alarming

 

IP-Filter FBoxen welche auf die Funktion IP-Filterung während der Laufzeit zugreifen.

neue IP-Filter FBoxen welche auf die Funktion IP-Filterung während der Laufzeit zugreifen

Freie Generierung von Anlagekennzeichnungsschlüssel in Saia PG5® DDC-Suite FBoxen für BACnet und Alarming

Freie Generierung von Anlagekennzeichnungsschlüssel in Saia PG5® DDC-Suite FBoxen für BACnet und Alarming.

Standardmässig sind bei neuen Saia PCD® Projekten im Device Configurator die folgenden IP-Protokolle nicht aktiviert:- S-Bus über TCP/IP- FTP- HTTP (Web-Server)Der Anwender muss die entsprechenden IP-Protokolle bewusst im Device Configurator einschalten und gegebenenfalls die Passwörter für den Zugriffsschutz aktiveren.Der bisherige FTP Standard user „root“ mit dem dazugehörigen Passwort ist standardmässig nicht mehr aktiviert.

 

Standardmässig sind bei neuen Saia PG5® Projekten im Device Configurator die folgenden IP-Protokolle nicht aktiviert:- S-Bus über TCP/IP- FTP- HTTP (Web-Server)Der Anwender muss die entsprechenden IP-Protokolle bewusst im Device Configurator einschalten und gegebenenfalls die Passwörter für den Zugriffsschutz aktiveren.

Die von Ihnen angeforderte Software / Dokument wird von der Saia-Burgess Controls AG nicht mehr vermarktet und technisch unterstützt. Es handelt sich um eine ältere Software-Version, die lediglich auf bestimmten, mittlerweile nicht mehr im Handel erhältlichen Produkten betrieben werden kann.

Download